2017 | Wer sich umschaut oder lacht… | EVAMARIA SCHALLER

Evamaria Schaller, Fremdkörper #17, 2016

– please scroll down for english version –

„Wer sich umschaut oder lacht…“

14-tägige Sonderausstellung

Eröffnung: Freitag, 30. Juni 2017, 18 – 21 Uhr

Performance von Evamaria Schaller: 19.30 Uhr

Die Performance- und Medienkünstlerin Evamaria Schaller absolvierte Ende 2016 das zweimonatige Künstlerstipendium der Stadt Köln in Istanbul. Die Türkei hatte zu dieser Zeit durch Verhaftungswellen und restriktive Gesetze gerade Züge eines autoritären Regimes angenommen.
Schaller setzt sich in ihren Arbeiten immer mit dem jeweiligen Raum auseinander. Charakteristisch für ihre Performances und Interventionen ist das Einschreiben des eigenen Körpers in die jeweilige Ortsstruktur. In Istanbul hat sie Minimalperformances im öffentlichen Raum durchgeführt, der von je her männlich dominiert ist. Das imperative Dreh-dich-nicht-um signalisiert einen Zustand der Beobachtung und Überwachung, indiziert die Willkür einer Macht und legt zugleich ein Weitermachen des Als-ob nahe – als ob alles in Ordnung sei, als ob man keine Angst haben müsste. Denn wie heißt es im gleichnamigen Kinderspiel so treffend: „Dreh dich nicht um, der Fuchs geht um. Wer sich umschaut oder lacht, dem wird der Buckel blau gemacht.“

Roman Grabner

Die 14-tägige Sonderausstellung „Wer sich umschaut oder lacht…“ von Evamaria Schaller bei MARTINETZ zeigt die in Istanbul entstandene Fotoserie FREMDKÖRPER. Zu FREMDKÖRPER erscheint ein Katalog, herausgegeben von der Neuen Galerie, Graz

 

„Whoever looks around or laughs…“
Opening reception:  Friday, June 30th 2017, 6 – 9 PM
Performance by Evamaria Schaller 7.30 PM 

Performance and media artist Evamaria Schaller absolved in 2016 a two-months scholarship in Istanbul. At that time Turkey showed first signs of an authoritarian regime due to waves of arrest and restrictive laws. Schallers’s performances and interventions are characterised by inscribing her own body in the specific local spaces.

In Istanbul Evamaria Schaller did minimal performances in public space that has been male dominated since old times. The imperative Don’t-turn-around indicates a condition of observation and surveillance, of despotism, but is, at the same time, a suggestion to carry on – as if everything were okay, as if one would not need to be afraid.

Roman Grabner

The 14 day exhibition, entitled „Whoever looks around or laughs…“ by Evamaria Schaller at MARTINETZ, presents FOREIGN BODY, a series of photographs taken in Istanbul. The Neue Galerie, Graz, published a catalogue in conjunction with the series FOREIGN BODY.

The exhibition is on view through July 15th 2017.